Kongress junger Erwachsener

3. - 5. November 2017
in Marburg


Wahrheit oder Pflicht

Zur Anmeldung




Wer kennt es nicht, dieses alte Spiel, bei dem man entweder etwas (zumeist) Peinliches bekennen oder etwas tun muss, was man eigentlich nicht will?

Manche empfinden das Christsein genau so: Ich muss Gott unangenehme Wahrheiten bekennen und habe gleichzeitig viel mehr Pflichten als Nichtchristen!
Schade eigentlich, wenn wir Glauben so verstehen!

Im Grunde geht es um den, der die Wahrheit in Person ist und uns eine große Freiheit schenkt: Jesus!

Wenn es stimmt, dass "die Wahrheit uns freimachen wird", inwiefern befreit uns das von falschem Pflichtgefühl, eingefahrenem Traditionsglauben, egoistischem Karrierestreben, übertriebener Selbstoptimierung, kleinlichen Sorgen, gesetzlichen Gottesbildern und unnötiger Angst um unsere Zukunft?


Darüber wollen wir bei NEXT|PLUS - dem Kongress für junge Erwachsene - reden und mit dir ins Gespräch kommen. Bist du mit von der Partie?

PROGRAMM

FREITAG 3. NOVEMBER 2017

20:00 Uhropening mit "LebLosBand"
20:30 UhrNEXT|PLUS start
Wahr ist, was mich begeistert!? [Olli Ahlfeld]


SAMSTAG 4. NOVEMBER 2017

09:30 Uhrworship mit "LebLosBand"
10:00 UhrNEXT|PLUS central
Was ist Wahrheit und warum brauche ich sie? [Thorsten Dietz]
 
14:00 UhrSeminare I
16:00 UhrSeminare II
 
19:00 UhrNEXT|PLUS special
Wa(h)renangebot: Lobpreiskonzert, Poetry Slam, Kreuzverhör, Open Stage u.a.


SONNTAG 5. NOVEMBER 2017

09:30 Uhrworship mit "LebLosBand"
10:00 UhrNEXT|PLUS Gottesdienst
Die Wahrheit wird auch frei machen!? [Christina Brudereck]
13:00 UhrNEXT|PLUS output
Die Wahrheit nimmt mich in die Pflicht! [Christina Brudereck]

REFERENTEN / KÜNSTLER




CHRISTINA BRUDERECK
lebt als Schriftstellerin in Essen. Sie schreibt, spricht, reimt, reist und verbindet dabei Poesie und Glauben. Sie liebt Indien, Südafrika, das Ruhrgebiet und ist Teil einer Kommunität.


THORSTEN DIETZ
stammt aus dem schönen Ruhrgebiet und lebt jetzt mit seiner Familie in Marburg, wo er als Theologieprofessor an der Evang. Hochschule Tabor arbeitet. Wenn er nicht liest, schaut er Filme oder reist herum.


OLIVER AHLFELD
früher war er als Rocker in ganz Deutschland unterwegs - heute als Referent für Neugründung und Neubelebung von Gemeinden. Mit Frau und Kids wohnt er in Parchim (Mecklenburg).




LebLosBand
Die NEXT|PLUS-Kongressband stammt aus dem hessischen Hinterland, nahe Marburg. Mit ihrem authentischen Lobpreis hat sie schon auf zahlreichen Events begeistert.


JANA HIGHHOLDER
entdeckte ihre Liebe zur Wortpoesie quasi über Nacht. Seitdem tritt sie erfolgreich bei verschiedensten Veranstaltungen auf, gibt Workshops und lässt damit andere an ihrem Talent teilhaben.

SEMINARE

Wenn Jesus die WAHRHEIT, ist Gemeinde dann PFLICHT?
[Olli Ahlfeld]
Zur Person
Oliver Ahlfeld ist als Gnadauer Referent für Neugründung & Neubelebung im gesamten deutschen Raum in der Pflicht. Er ist also von Berufs wegen mit allen wahrhaftig schwierigen Seiten von Gemeinde vertraut. Er ist verheiratet mit Claudia, hat 2 Söhne und lebt in Parchim (Mecklenburg).

Seminarbeschreibung
„Glauben geht auch ohne Gemeinde!“ – Schon gehört oder sogar selber gedacht? In der jungen Generation definitiv ein häufiges Statement. Und offensichtlich eine gute Alternative, denn in mancher Gemeinde ist es schwer, sich kreativ und mit Veränderungspotenzial einzubringen. Aber muss man als Christ überhaupt in einer Gemeinde sein?


WAHRE Liebe VERPFLICHTET - Wie Ehe gelingen kann
[Sabine und Thomas Weissenborn]
Zu den Personen
Sabine und Thomas Weißenborn sind schon seit einem Vierteljahrhundert verheiratet und haben in dieser Zeit einige Wahrheiten und Pflichten durchgemacht, vier Kinder in die Welt gesetzt, einen Hund angeschafft, ein Haus gekauft, verschiedene Jobs gehabt und dabei all die Klippen gemeistert, an denen man Schiffbruch erleiden kann.

Seminarbeschreibung
„Bis dass der Tod uns scheidet“? Die Wahrheit ist, es kommt nicht in erster Linie darauf an, den oder die Richtige zu finden, sondern vor allem darauf, was man dann miteinander macht, wenn man sich gefunden hat. Dazu gibt es hier ein paar Gedanken und Tipps zu den „guten und den „schlechten Tagen“, damit Ehe Kür bleibt und nicht zur Pflicht wird.


WAHRHEIT geistlich leben - verkrampfte PFLICHT oder befreiende WAHRHEIT?
[Martin Rauh]
Zur Person
"Martin Rauh, *1966, wohnhaft in Marburg, wahrhaft stolzer Papa einer Tochter, glücklich verheiratet und verpflichtet als Dozent am MBS Bibelseminar zu arbeiten. Ich bin ein Fan von Ehrlichkeit, mag Menschen und Gespräche mehr als Aufgaben und liebe gemeinsames Essen. Zum Ausgleich bin gerne allein mit Gott."

Seminarbeschreibung
In Anlehnung an 1. Korinther 2, 13-15 überlegen wir, wie geistliches Leben im 21. Jahrhundert aussehen kann. Was gehört zu einem „geistlichen“ Leben? Wie wahrhaftig kann ich Gott gegenüber sein? Sind Gebet und Bibel lesen Pflicht und ohne beides läuft es nicht? Wie können wir der Wahrheit, die Jesus verkörpert, begegnen?


Gottes WAHRHEIT zeigt sich bunt in den Kulturen - Konsequenzen für den Alltag
[Matthias Scheitacker]
Zur Person
"Matthias Scheitacker, *1977, arbeitet im Kongo, dem Südsudan, Uganda und in Deutschland im Auftrag der Marburger Mission. Dabei erlebt er, dass Wahrheit oft unterschiedlich verstanden wird. „Was ich als richtig oder falsch empfinde, wird von meiner Kultur beeinflusst.“"

Seminarbeschreibung
"Gottes Wahrheit zeigt sich bunt in den Kulturen. Dieses Seminar malt Gottes Vielfalt in den unterschiedlichen Kulturen vor Augen, zeigt dabei seine Leidenschaft und die Konsequenzen für meine Begegnung mit ihm im Alltag."


WAHRHEIT oder PFLICHT: Wie entscheidest du dich? - Tipps für gute Entscheidungen im Alltag
[Christian Petersen]
Zur Person
"Christian Petersen arbeitet pflichtbewusst als Leiter der Abteilung Freiwilligendienste beim Deutschen EC-Verband. Eine Aufgabe dabei ist es seinen Freiwilligen ein wahrheitsgemäßes Feedback zu Potential und Begrenzungen zu geben. Er ist seit 13 Jahren mit Franziska verheiratet und hat drei Kinder."

Seminarbeschreibung
Was soll man nur wählen? Eine Entscheidung muss her, aber wie? Was hilft mir gerade bei kniffligen Entscheidungen? Was macht eine „gute“ Entscheidung aus? Auf diese und weitere Fragen zum Thema Entscheidungen wollen wir in diesem Seminar Antworten finden.


Das WAHRE Ziel vor Augen - Einblicke in die Offenbarung und wie sie verstanden werden will
[Daniel Hoffmann]
Zur Person
Daniel Hoffmann, 33 Jahre, arbeitet als EC-Landesjugendreferent in Hessen und wohnt mit seiner Familie in Neukirchen/Knüll. Er mag authentische Menschen und aufrichtige Freundschaften und will gern ans Ziel kommen. Er hat erlebt, dass Wahrheit frei macht und die Pflicht dranzubleiben stark.

Seminarbeschreibung
"Das letzte Buch der Bibel muss dir nicht immer mit sieben Siegeln verschlossen bleiben. Ein Buch – weniger zum Fürchten, mehr zum Freuen. Entdecke die vielen Motive und Bilder der Offenbarung, wie sie uns heute im Glauben helfen können und auf was sie uns vorbereiten wollen. Die Wahrheit ist: Es geht darum, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren!"


Zu den Menschen gehen und Glauben teilen - mehr PFLICHT!? Neue Formen von Gemeinde
[Katharina Haubold]
Zur Person
Katharina Haubold arbeitet als Projektreferentin für Fresh X an der CVJM Hochschule in Kassel. Mit anderen zu überlegen, wie Kirche heute noch aussehen könnte und welche Formen neu- oder wiederentdeckt werden können, ist für sie keine Pflicht, sondern beflügelnd.

Seminarbeschreibung
Jesus zog in die Nachbarschaft und tauchte ganz in die Lebenswelt der Menschen ein. In der Fresh X-Bewegung wird gefragt, wie wir diese Haltung neu einüben und aus ihr leben können. Wie kann Kirche in anderen Kontexten heute Gestalt gewinnen? Wie können wir auf dem Weg mit Menschen sein, für die bestehende Formen von Kirche fremd sind und bleiben?

 

SEMINARE

Unbequeme Fragen und die Bibel - WAHRHEIT oder PFLICHT, und wer fragt hier wen?
[Torsten Uhlig]
Zur Person
Torsten Uhlig ist Dozent in Tabor für Altes Testament, wo er auch erkundet, wie darin das Verhältnis von Wahrheit und Pflicht immer wieder neu ausbalanciert wird. In seiner Familie mit Frau Beate und drei Kindern bietet sich ihm ein immer spannendes Übungsfeld für Wahrheit, Pflicht und herausfordernde Fragen.

Seminarbeschreibung
„Wahrheit oder Pflicht?“ ist nicht nur ein Spiel, es ist auch eine Frage, die sich stellt, wenn wir unbequemen Bibeltexten begegnen. Nur wer stellt hier die Frage und wer oder was antwortet? Ein Seminar, das mit der Bibel aus der Komfortzone lockt und umgekehrt.


WAHRHAFT ich - Wie komme ich zu einem gesunden Selbstwertgefühl?
[Bernd Pfalzer]
Zur Person
Bernd Pfalzer arbeitet als Referent für Junge-Erwachsenen-Arbeit beim Deutschen EC-Verband. Er liebt seine Familie, gepflegten Fußball, Laufen in der Natur und Kaffee früh am Morgen. Wahrheit ist für ihn kein Gedankenkonstrukt, sondern etwas, was sich als lebensrelevant herausstellt: Jesus.

Seminarbeschreibung
Identität und Persönlichkeit entwickeln - Wer bin ich und wie komme ich zu einem gesunden Selbstwertgefühl? Ein Seminar für alle, die in ihrer Persönlichkeit weiter kommen und andere darin stärken wollen.


Sag die WAHRHEIT! - Einladend über Glauben reden, ohne falsches PFLICHTGEFÜHL und Druck
[Andy Müller]
Zur Person
Andreas Müller ist Referent für Jugendevangelisation beim Deutschen EC Verband und von Berufs wegen in der Pflicht über die Wahrheit zu reden. Er ließt am liebsten Hörbücher. Mit seiner Frau Esther und seinen zwei Jungs genießt er gerne Gutes vom Grill.

Seminarbeschreibung
Ein Seminar über Methoden einfach ins Gespräch zu kommen und über die Freude, die ein evangelistischer Lebensstil machen kann.


10 PFLICHTEN oder 10 Freiheiten? - Die WAHRHEIT über die Zehn Gebote
[Frank Lüdke]
Zur Person
Frank Lüdke ist zwar schon über Fünfzig, merkt man aber nicht. Er ist der einzige VfL-Wolfsburg-Fan in Marburg, und das nicht aus Pflicht, sondern schon immer, weil er da herkommt. In Wahrheit liebt der Tabor-Theologieprofessor aber Jesus, seine Familie, die Berge und eine gute Portion Pommes!

Seminarbeschreibung
In diesem Seminar wollen wir herausfinden, warum Gott uns in den Zehn Geboten so krasse Anweisungen gibt, die sowieso keiner halten kann, wenn man sie wirklich ernst nimmt. Vielleicht sind sie ja gar keine bedrückenden Pflichten, sondern ein geheimnisvoller Schlüssel, um im Glauben zu wachsen und das Lebensglück zu finden?


WAHRE Freunde oder PFLICHTKONTAKTE? - Tiefe Freundschaften gestalten
[Natalie Halfmann]
Zur Person
„Wahrheit oder Pflicht“ – da kommen bei Natalie Halfmann Erinnerungen über eklige Getränke und zerstörte Schulbücher hoch. Sie freut sich riesig auf NEXT | PLUS und darauf, wie uns Wahrheit und Pflicht herausfordern können! Und sonst? EC-Landesjugendreferentin – 31 – Erkrath – verheiratet – gesegnet mit tollen Freunden.

Seminarbeschreibung
„Ein wahrer Freund ist treuer als ein Bruder“, steht in Sprüche 18,24. Im Ernst? Eigentlich hören wir doch immer, dass Blut dicker ist als Wasser. Die Bibel kennt eine Tiefe in Freundschaften, die unsere Routine durchbricht. Wie sehen unsere Freundschaften eigentlich aus? Und wie können sie diese Tiefe gewinnen?


Ungeschriebene Gesetze - Umgang mit übertriebenem PFLICHTBEWUSSTSEIN und gesetzlichen Haltungen
[Martin Drogat]
Zur Person
Martin Drogat, Marburg, hat in seinem Job als Coach und Seelsorger mit sehr unterschiedlichen „Wahrheiten“ zu tun, die Menschen über sich und andere glauben. Und er hat die Erfahrung gemacht: Wahrheit macht frei, wenn sie in einer liebevollen Begegnung erkannt wird.

Seminarbeschreibung
Darf ich im Gottesdienst stricken? Nach dem Gebet klatschen? Mich in der Predigt melden und auch was erzählen? Beim Beten rauchen? Oder beim Rauchen beten? Jede Gruppe hat ihre ungeschriebenen Gesetze. Auch Gemeinden. Manche sind hilfreich, manche witzig, andere machen einem das Leben schwer. Wir reden über gute und weniger gute Gemeinderegeln.


> ÜBERNACHTUNG

Unterbringung in der Turnhalle für 12,00 Euro.
Bitte Isomatte und Schlafsack mitbringen.

Alternativ kannst du in Kürze eine Liste mit Übernachtungsmöglichkeiten in Marburg downloaden. Von günstig-praktisch bis zur Premium League ist alles dabei.

> VERPFLEGUNG


Das Verpflegungspaket beinhaltet von Samstagmorgen bis Sonntagmittag fünf Mahlzeiten und kostet 29,00 Euro.

> TAGUNGSBEITRAG


19,00 Euro für das ganze Wochenende
11,00 Euro für einen Tag
  5,00 Euro an der Abendkasse

Ein Drittel dieses Beitrags wird für die missionarische Arbeit
des Deutschen EC-Verbandes verwendet.

> ANMELDUNG

Sobald als möglich und bis spätestens 29. Oktober 2017.
Beachtet bitte, dass sowohl die Seminare als auch die Verpflegungspakete begrenzt sind.
Also rasch anmelden!

> VERANSTAULTUNGSORT


TABOR Stiftung Studien- und Lebensgemeinschaft
Dürerstraße 43, 35039 Marburg
Telefon: 06421.9673
E-Mail: info@nextplus-kongress.de

> VERANSTALTER

ANMELDUNG